My Page!!!!!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte 2
  Da wohn ich
  Die Sprache der Frau- Die Sprache der Männer
  Witze
  Süüüß!!!
  Songtexte zu den Clips
  Gedichte
  Meine Hompagehaustiere
  Bilder
  Geschlechterkampf
  Clips
  Sorge wegen der Vogelgrippe
  Die letzten Worte...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Madga's zweite homepage, echt saucool
   Sammy der zooperstar, bitte einmal oder mehrmals draufgehen
   Freundetester
   NICHT KLICKEN!!!
   Viel Spass beim Ausprobieren
   Du gehörst zu meinen Freunden
   Für alle die schlechte Laune haben
   Hast-Du-Mich-Lieb-Link
   Madga's Blog

https://myblog.de/lemari

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hier kommen die Gedichte hin, die ich aus dem Netz gefischt hab

 Sterne und Träume


Weißt Du noch,
wie ich Dir die Sterne vom Himmel
holen wollte,
um uns einen Traum zu erfüllen?
Aber
Du meintest,
sie hingen viel zu hoch ...!
Gestern
streckte ich mich zufällig
dem Himmel entgegen,
und ein Stern fiel
in meine Hand hinein.
Er war noch warm
und zeigte mir,
daß Träume vielleicht nicht sofort
in Erfüllung gehen;
aber irgendwann ...?!

Ein Gedicht aus Aachen (meiner heimatstadt^^)


Zu Aachen, im alten Dome, liegt
Carolus Magnus begraben.
(Man muß ihn nicht verwechseln mit Karl
Mayer, der lebt in Schwaben.)
Ich möchte nicht tot und begraben sein
Als Kaiser zu Aachen im Dome;
Weit lieber lebt ich als kleinster Poet
Zu Stukkert am Neckarstrome.

Zu Aachen langweilen sich auf der Straß
Die Hunde, sie flehn untertänig:
Gib uns einen Fußtritt, o Fremdling, das wird
Vielleicht uns zerstreuen ein wenig.

Dein bester Freund


Solltest Du Dich einsam fühlen,
verlassen und ganz allein,
solltest Du Hilfe brauchen,
würde gern für Dich da sein.

Sollte Dir an Liebe fehlen,
solltest Du Dich langweilen,
brauchst Du einen zum Reden,
würde mich zu Dir eilen.

Solltest Du eine Schulter brauchen,
um Dich einfach auszuweinen,
brauchst Du etwas Aufmunterung,
ruf mich, ich werde erscheinen.

Wie du solltest geküsset sein


Wenn ich dich küsse
ist es nicht nur dein Mund
nicht nur dein Nabel
nicht nur dein Schoß
den ich küsse
Ich küsse auch deine Fragen
und deine Wünsche
ich küsse dein Nachdenken
deine Zweifel
und deinen Mut
deine Liebe zu mir
und deine Freiheit von mir
deinen Fuß
der hergekommen ist
und der wieder fortgeht
ich küsse dich
wie du bist
und wie du sein wirst
morgen und später
und wenn meine Zeit vorbei ist




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung